Unterstützen Sie atmo!

Wir – die Redaktion des Greenpeace Magazins – gründen gemeinsam mit Ihnen und Tausenden anderen: atmo. Wir arbeiten in jeder freien Minute daran, atmo möglich zu machen und für Sie auch in Zukunft nachzuhaken, aufzudecken und Lösungen zu recherchieren.

Ein neues Magazin ins Leben zu rufen, verursacht schon jetzt Kosten: für die Gründung, das Personal, unsere Website. Geld, das wir derzeit aus eigener Tasche aufbringen müssen. Die beste Unterstützung ist natürlich ein Abo, das wir Ihnen so bald wie möglich anbieten möchten. Falls Sie uns aber schon jetzt weiterhelfen möchten, können Sie dies mit einem Betrag Ihrer Wahl tun.

Jeder Betrag hilft uns sehr.

Hinweis: Wir sind gemeinwohlorientiert, aber nicht gemeinnützig. Deswegen können wir keine steuerrechtlich absetzbare Spendenquittung ausstellen.